Willkommen zu den Tagebuch-Einblicken in eine der renommiertesten und genussreichsten Ferienregionen der Schweiz.
Herzlichen Dank für Ihre Kommentare zu gelesenen Artikeln.


Dienstag, 17. Januar 2017

Ein Weltstar in Saanen


Dienstag, 10.1.2017, 09.00 Uhr, Haus des Gastes in Gstaad. Der Andrang ist vergleichbar mit demjenigen als uns Roger Federer das letzte Mal 2013 beehrte. Doch dieses Mal handelte es sich nicht um einen weiteren Tennisspieler, welcher seine Aufwartung für das Turnier im Juli 2017 ankündigte, sondern um einen Weltstar des klassischen Gesangs, Andrea Bocelli. Der Tenor besuchte das Saanenland und gab am Freitag, den 13.1.2017 ein Konzert in der Kirche Saanen. Dieses einmalige Erlebnis wurde nur möglich, weil ein „Freund von Gstaad“ etwas Gutes für die Region tun wollte. Er tat dies in zweierlei Hinsicht; erstens lud er Andrea Bocelli ein und zweitens war das Konzert in der Kirche kostenlos und frei zugänglich (im Rahmen des verfügbaren Platzangebots). Für diese äusserst liebevolle und generöse Geste bleibt mir nichts anderes übrig, als von ganzem Herzen für dieses einmalige Erlebnis zu – und ich tue es sehr sehr gerne – danken. Für einen Tourismusdirektor gibt es nichts Schöneres als die Gewissheit, dass es Fans und Freunde der Region gibt, die schier Unmögliches möglich machen. Dies aus voller Überzeugung und Liebe zur Destination. Dass sie dies dann auch noch mit möglichst vielen Menschen teilen möchte, zeichnet sie umso mehr aus.

Ein neuer Rekord hinsichtlich Besucher-Frequenzen

Leider war am vergangenen Dienstag die Nachfrage grösser als das Angebot und einige in der Warteschlange gingen leer aus. Die beschränkte Anzahl Tickets führte zu vielen Beschwerden und Unmut bei Gästen und Einheimischen. Das Schalterteam musste sich einige unschöne Bemerkungen anhören. Doch unser Team nahm es gelassen und hat den Ansturm mit einer tollen Leistung und einem freundlichen Lächeln bewältigt.
Auch ich konnte am besagten Konzert nicht teilnehmen. Dies aufgrund einer beruflichen Abwesenheit. Gstaad Saanenland Tourismus war aber vertreten. Unsere Ticketing-Verantwortliche, Andrea Wehren, wohnte dem Anlass bei und lies mir den nachfolgenden Augenzeugenbericht zukommen. Herzlichen Dank Andrea!
„Was für einen Start in dieses schneereiche Wochenende! Das Saanenland glich einem wunderschönen Winter Wonderland – endlich ist der grosse Schnee da! Der Höhepunkt vom heutigen Tag fand jedoch in der Kirche Saanen statt. Die Gäste strömten am Freitagabend gegen 17.00 Uhr voller Vorfreude in die Kirche Saanen. Alle Stühle und Bänke waren bis zum letzten Platz besetzt. Bocelli verzauberte die Zuhörer mit seiner Tenorstimme und sang weltbekannte Hits wie „Ave Maria“ oder „The Prayer“.

Ein Weltstar besucht das Saanenland

Den über 700 Besuchern wurden insgesamt neun Lieder vorgetragen und alle - von jung bis alt - genossen einen wundervollen Konzertabend. Nach Sartori‘s „Time to say goodbye“ wollte das Publikum mit Jubeln fast nicht mehr aufhören. Der Star, seine Violinistin und der Pianist wurden mit einer Standing Ovation geehrt, woraufhin die Zuschauer noch in den Genuss einer Zugabe kamen. Zufrieden traten die begeisterten Besucher nach dem Konzert ihren Heimweg durch den Schneesturm an.“

 Die Kirche Saanen, stimmungsvoll und andächtig

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Herzlichen Dank für Ihre Kommentare zu gelesenen Artikeln!