Willkommen zu den Tagebuch-Einblicken in eine der renommiertesten und genussreichsten Ferienregionen der Schweiz.
Herzlichen Dank für Ihre Kommentare zu gelesenen Artikeln.


Donnerstag, 21. Juli 2016

Gstaad, Event-Hauptort der Superlative!

Die Brasilianer haben im Gstaader Sand eindeutige Spuren hinterlassen. Am diesjährigen „Gstaad Major“ präsentierten sie sich in bester Spiellaune und verliessen sowohl in der Damen- wie auch in der Herren-Konkurrenz den Sand als Sieger.

Larissa/Talita triumphieren in Gstaad (Bild: SRF)
 
Vor einer Traumkulisse hinsichtlich Wetter und Zuschauer läutete das Beachvolleyball Major-Turnier den Gstaader Event-Sommer ein. Schon seit Jahrzehnten ist der besagte Event-Sommer ein Garant für Gäste-Frequenzen und demzufolge ein wichtiger Faktor für die touristische Wertschöpfung eines ganzen Jahres.


Das Tennisturnier von Gstaad ist über 100 Jahre alt. Während 66 Jahren kämpften jeweils Männer und Frauen um die begehrten Titel. Seit 33 Jahren nur noch die Männer. Mit den „Ladies Championship Gstaad“ kehrte nun die WTA zurück nach Gstaad und dies auf eindrückliche Art und Weise. „The girls are back in the Alps!“. Eine davon ganz besonders stark und glücklich. Viktorija Golubic kam, sah und siegte. Bravo, wir gratulieren und freuen uns bereits jetzt schon auf die Austragung 2017!

Viktorija Golubic jubelt (Bild: sport.ch)


100 Jahre Lord Yehudi Menuhin und 60 Jahre Gstaad Menuhin Festival. Was für ein Jubiläum! Bereits letzten November habe ich hier an dieser Stelle darüber berichtet. Der Gstaader Traditions-Anlass und mitunter einer der wichtigsten Events  vom Saanenland feiert Geburtstag. Auch hier gratulieren wir von ganzem Herzen und wünschen dem Festival viele weitere, erfolgreiche Jahre. Das Festival ist punkto seiner Länge und der Anzahl seiner Konzerte über mehrere Wochen zwischen Juli und September ein zentraler Dreh- und Angelpunkt im touristischen Leistungsangebot der Destination. Letzte Woche durfte ich am Eröffnungsanlass in der Kirche Saanen teilnehmen und dem Konzert der baskischen Geschwister Labèque beiwohnen. Die grossen Jubiläumsfeierlichkeiten sind dann für den 2.9.2016 vorgesehen.

Volle Konzentration, die Geschwister Labèque (Bild: Anzeiger von Saanen)


Das Gstaad Menuhin Festival ist weiter im Gange, während die Tennis-Herren dem Gstaader Sand nun ihre Aufwartung machen. Mit dem „Swiss Open Gstaad“ läuft zurzeit ein weiterer Event-Knaller, welcher letztes Jahr seinen 100. Geburtstag feiern konnte. Das Wimbledon der Alpen ist nicht nur bei den Fans beliebt, sondern auch die Athleten schätzen die kurzen Distanzen vom Hotel zur Arena, welche sie in der Regel zu Fuss bestreiten.


Im Spätsommer geht es dann Schlag auf Schlag weiter mit dem Hublot Polo Gold Cup sowie der Countrynight Gstaad. Eventmüde sind wir dann noch nicht. Im Gegenteil, diese beiden Top-Events sorgen noch einmal für Hochstimmung im Saanenland.


Ohne das grosse Engagement zahlreicher ehrenamtlicher Helfer und ohne finanzielle Unterstützung von Sponsoren, Gönnern und der öffentlichen Hand wäre ein solches Event-Feuerwerk undenkbar für eine Bergdestination wie Gstaad Saanenland. Dies wissen die Tourismusverantwortlichen sehr zu schätzen und zollen den Event-Veranstaltern und den –Unterstützern ihren Respekt und ihren Dank. 


Merci beaucoup, you do a great job!

Wer übrigens wissen will, was wann und wo in der Destination los ist, dem empfehle ich den folgenden link. Wir haben ja noch viel mehr zu bieten. Wie bspw. die gestrige Durchfahrt der Tour de France, oder das Sanona-Einweihungsfest. Und und und……….Gstaad, Event-Hauptort der Superlative!

Die Spitzengruppe (in Front Steve Morabito) durchquert Saanen
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Herzlichen Dank für Ihre Kommentare zu gelesenen Artikeln!