Willkommen zu den Tagebuch-Einblicken in eine der renommiertesten und genussreichsten Ferienregionen der Schweiz.
Herzlichen Dank für Ihre Kommentare zu gelesenen Artikeln.


Freitag, 11. Januar 2013

Social Media, die heissesten Firmen – das Ranking

Mit dem Titel „Lovestorm“ zeigt die jüngste Ausgabe des Schweizer Wirtschaftsmagazins Bilanz die 50 stärksten Marken der Schweiz im Social-Media-Ranking. Gstaad ist dort auf dem beachtlichen Platz 27. Den Artikel gibt es unter folgendem Link zu lesen; http://www.werbewoche.ch/bilanz-ranking-der-50-schweizer-top-marken 

Vor ziemlich genau 12 Monaten hat Gstaad Saanenland Tourismus (notabene ein Winzling unter den 50 getesteten Giganten) seine Vorwärtsstrategie im Social-Media-Bereich neu besiegelt und extra eine (!) Person eingestellt, welche sich mehr oder weniger zu 100 % diesem Thema widmen kann. Daneben greift auch unsere PR Leiterin hin und wieder in die Tasten und promotet Gstaad auf Facebook. Last but not least ist auch der vorliegende Blog ein Bestandteil unserer Social-Media-Strategie. Sie können sich vorstellen, liebe Leser, dass unsere personellen und finanziellen Mittel verschwindend klein sind im Vergleich zu den Mitteln von gewissen Weltkonzernen, welche im Ranking vertreten sind. Dies gilt es in Relation zu setzen und steigert den Wert unseres Rankings um ein Vielfaches.

Und so erfüllt es mich mit Stolz und grosser Freude, dass wir erfolgreich in diesem Konzert der virtuellen Welt mitmischen können. Dank unserer starken Marke „Gstaad“ kamen wir wohl auf den Radar der Jury und überzeugten dieselbe mit unserer Arbeit. Dafür gebührt meinem Team und den Fans unserer Region ein riesiges Dankeschön! Es ist für die Region ein toller Erfolg, dass wir als kleine Tourismusorganisation mit den Kommunikationsmaschinerien der ganz grossen Player mithalten können.

1 Kommentar:

  1. Die konsequente Markenpflege und das Jahrzente lange Auftreten als Destination wird zu Recht belohnt. Das freut mich als Fan und regelmässiger Besucher des Saanenlands. Frage ist bloss, ob sich das Engagement im Social Media Bereich auch über die Grenzen dieses Rankings bezahlt macht in höherer Wertschöpfung. Über das Produkt und die Dienstleistungen sagt es ja nichts aus. Mein diesbezüglicher Wunsch wäre "mehr Hände aus den Hosentaschen an den Talstationen der Sessel- und Gondelbahnen!" Dann lohnen sich auch die Investitionen in mehr Kapazitäten.

    AntwortenLöschen


Herzlichen Dank für Ihre Kommentare zu gelesenen Artikeln!