Willkommen zu den Tagebuch-Einblicken in eine der renommiertesten und genussreichsten Ferienregionen der Schweiz.
Herzlichen Dank für Ihre Kommentare zu gelesenen Artikeln.


Freitag, 27. Juli 2012

Sommerzwischenbilanz

Der Sommer zeigt sich heute hier im Saanenland in seiner schönsten Blüte. Zeit für eine kurze Saison-Zwischenbilanz. Leider bleibt auch unsere Gegend nicht von den Unsicherheiten auf den europäischen Finanzmärkten verschont. Dies zeigt sich vor allem im Buchungsverhalten, welches zunehmend kurzfristiger wird sowie im generellen Ausgabe- und Konsumverhalten unserer Gäste aus den europäischen Kernmärkten. Die Monate Mai und Juni kumuliert haben aber gezeigt, dass die Gäste aus den Niederlanden, aus Belgien und aus Frankreich dem Saanenland die Treue halten. Erstaunlicherweise konnten diese Märkte in der Hotellogiernächtestatistik gegenüber dem Vorjahr sogar zulegen. Rückhalt bieten uns auch unsere Schweizer Gäste. Die Übernachtungszahlen liegen im Mai und im Juni etwa gleich auf wie im Vorjahr. Sehr erfreulich läuft unser Geschäft mit der Vermietung von Ferienwohnungen. GST vermittelt rund 220 Objekte in der Region und liegt in der Sommersaison um ca. 23 % über dem Vorjahr. Positive Wirkung zeigt hier die seit diesem Frühjahr zusätzliche Vermarktung über Buchungsplattformen von Drittanbietern. Etwa ein Viertel aller Ferienwohnungs-Buchungen wurde inzwischen über diese neu erschlossenen Kanäle getätigt.

Somit lässt sich die erste Hälfte der Sommersaison damit zusammenfassen, dass sich die touristische Nachfrage in etwa auf Vorjahresniveau entwickelt. Unsere Sommer Top Events wie das Menuhin Festival, die Beachvolleyball World Tour, das Crédit Agricole Suisse Open, der Hublot Polo Gold Cup oder die Country Night, aber auch die Saison Highlights wie der Glacier 3000 Run oder das Rellerli Schwingfest als Publikumsmagneten beleben das Geschäft. In unsicheren Zeiten wie den jetzigen sorgen sie für eine gewisse Planbarkeit für unsere Leistungsträger. Man darf deshalb sehr gespannt sein, wie die Monate Juli und August ausfallen werden. Erst dann lässt sich abschätzen, ob die Sommersaison ihren positiven Start weiter fortsetzen kann. Eines ist klar, für Kurzentschlossene wird es auch diesen Sommer in jeder Kategorie noch freie Zimmer haben. In diesem Sinne; Come up–slow down!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Herzlichen Dank für Ihre Kommentare zu gelesenen Artikeln!