Willkommen zu den Tagebuch-Einblicken in eine der renommiertesten und genussreichsten Ferienregionen der Schweiz.
Herzlichen Dank für Ihre Kommentare zu gelesenen Artikeln.


Dienstag, 2. Februar 2010

Architekturwettbewerb "Les Arts Gstaad"

Die Spannung steigt: Am Freitag Abend, 5. Februar, wird die Jury des Architekturwettbewerbes "Les Arts Gstaad" das Sieger-Projekt für das geplante Gstaader Kulturzentrum verkünden. Vorab beurteilen die Jury-Mitglieder in einer dreitägigen Klausursitzung, welches der 21 eingeladenen Architekten-Teams das am besten geeignete Projekt präsentiert. Anschliessend an die Projekt-Vorstellung startet dann die Umsetzungsarbeit. Dabei geht es längst nicht nur um Finanzierung, Bau und Betriebsvorbereitung, sondern vor allem auch darum, die Öffentlichkeit vom Nutzen dieses Projektes zu überzeugen.

"Les Arts Gstaad", das durch den gleichnamigen Förderverein getragen wird, ist für die weitere Entwicklung der Ferienregion Gstaad ein Meilenstein. Mit den Elementen Kunst, Musik und Begegnung könnte es so etwas wie das KKL für Luzern werden. Ein Jahrhunderprojekt, das der Ferienregion zusätzliche Auslastung und mehr Unabhängigkeit vor unkalkulierbaren Tourismusfaktoren wie Wetter und Klima bescheren wird. Geplant sind im Kulturzentrum Wechselausstellungen hochkarätiger Künstler (Kunsthalle) ebenso wie Konzerte mit international renommierten Ensembles (Konzerthalle mit 1400 Plätzen) sowie Begegnungen aller Art. Die Kombination der drei Faktoren ist dabei einzigartig, indem sie Erfolgsmodelle wie z.B. die Fondation Beyeler (Riehen/Basel) oder Gianada (Martiny) mit einem top ausgerüsteten Kultur- und Begegnungszentrum  à la KKL Luzern verbindet.


Text: Roger Seifritz

1 Kommentar:


Herzlichen Dank für Ihre Kommentare zu gelesenen Artikeln!